Dr. Olaf Rieck


Seit 2015 unterstützen wir den Bergsteiger und ambitionierten Expeditionsleiter Dr. Olaf Rieck auf seinen Touren in die entlegensten Wipfel unserer Welt.

„Wenn ein ausgeprägter Freiheitsdrang auf Grenzen stößt, die unüberwindlich scheinen, dann passiert womöglich genau das, was mit Olaf Rieck geschehen ist, als der Eiserne Vorhang fiel. Sein Studium der Veterinärmedizin hatte er da gerade abgeschlossen, und nun gab es für ihn kein Halten mehr. Sofort zog es ihn in die extremsten Regionen unseres Globus. Seine ersten ausgedehnten Reisen führten ihn in die Arktis, nach Alaska und in den Himalaya. Doch bald waren ihm auch dort die ausgetretenen Pfade nicht genug.“
(Rieck, Olaf Dr.: Vom Tierarzt zum Expeditionsleiter, in: Biographie, http://www.olafrieck.de/biographie Stand: o.j.)


Offizielle Homepage: www.olafrieck.de
Facebook: www.facebook.com/Dr.Olaf.Rieck

Allgemeines:


Name
  • Dr. Olaf Rieck
Geburtstag und -ort
  • 1964 in Lutherstadt Wittenberg
Wohnort
  • Leipzig
Beruf
  • vom Tierarzt zum Expeditionsleiter
Erste Expeditionstätigkeit
  • 1989

Die wichtigsten Unternehmungen im Überblick:


Himalaya (Nepal & Tibet)
  • 2005, Mt. Everest 8.850 m bis 7.400 m
  • 1997-2011 – 26 Besteigungen, Island Peak, 6.189 m
Karakorum (Pakistan)
  • 2001/2012, Gasherbrum I+II bis 8.080 
Cordillera Blanca
  • 2014, Alpamayo, Artesonraju, Quitarayu bis 6.036 m
Fan Gebirge (Tadschikistan)
  • 1989, Pik Energie 5.135 m
Patagonien (Argentinien, Chile)
  • 2009, Durchquerung des Inlandeises vom Jorge Montt Gletscher bis zum Paso del Viento
  • 2010, Besteigungsversuch am Cerro Fitz Roy, Besteigung der Guillaumet
Feuerland
  • 2016, Besteigungsversuch Monte Sarmiento
Alaska
  • 1992/2000, Durchquerung der Glacier Bay per Kajak
  • 2011, Mount McKinley, 6.194 m
Arktis
  • 1991/2003, Durchquerung von Spitzbergen von Ost nach West
  • 2004, Kajak-Expedition zum Nordkap Spitzbergens
Skandinavien
  • 1990/1993, Durchquerung des Svartisengletschers von Süd nach Nord

Ziele:


  • 2017, Shivling – Garhwal Himalaya